Diese GKN-Webseite verwendet Cookies für vollen Funktionsumfang. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Website eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

K68 KupplungDIE K68 / EK68 – NOCKENSCHALTKUPPLUNG

– das Beste für Ihre Landmaschine!

Die Nockenschaltkupplung K68 / EK68 zeichnet sich durch ein neues Konstruktionsprinzip aus, das auf der langjährigen Erfahrung und bewährten Technik von GKN Walterscheid aufbaut. Durch ein neues Lagerkonzept wird eine deutlich verbesserte Laufruhe bis 1.000 U/min erreicht. Das Schmierstoffvolumen wurde erhöht, und eine verbesserte Dichtung sorgt dafür, dass 
  • der Fettverlust 
  • die Verschmutzungsgefahr 
  • der Verschleiß an den Nocken und 
  • der Wartungsaufwand 
gegenüber der K64 / EK64 deutlich reduziert sowie die Lebensdauer der gesamten Kupplung verlängert und die Einsatzsicherheit erhöht werden. Die Nockenschaltkupplung K68 / EK68 bietet somit das optimale Sicherheitskonzept für den Einsatz in modernen Rundballenpressen, Ladewagen und Kreiseleggen mit hohen Betriebsleistungen und großen Arbeitsbreiten. 

Mit Nockenschaltkupplungen von GKN Walterscheid GmbH werden Landmaschinen optimal vor Überlastungen geschützt.

Dadurch werden Maschinenausfälle, Stillstandzeiten oder Reparaturen vermieden. In der Praxis treten Überlastungen vor allem durch Beschleunigungen, wie beim Anfahren der Landmaschine, bei sehr großen Betriebsbelastungen durch zu hohe Arbeitsgeschwindigkeit sowie bei Blockaden durch Fremdkörper auf.

In den Nockenschaltkupplungen von GKN Walterscheid greifen federvorgespannte Nocken radial in spezielle Nuten des Kupplungsgehäuses ein und gewährleisten damit die Übertragung der zulässigen Leistung.

Bei Überschreitung des max. zulässigen Kupplungsdrehmomentes werden die Sperrkörper gegen eine Federkraft nach innen gedrückt. Die Kupplung schaltet ab und unterbricht den Kraftfluss der Gelenkwelle. Erst nach der Reduzierung der Betriebsdrehzahl auf die deutlich geringere Einschaltdrehzahl der Kupplung rutschen die Nocken automatisch wieder in die Nuten des Kupplungsgehäuses und gewährleisten somit minimale Spitzenbelastungen beim Wiederzuschalten der Kupplung.

Die Nockenschaltkupplungen sind jeweils für eine Drehrichtung (rechts/links) ausgelegt.

K68|EK68

Produkthotline Gelenkwellen und Traktoranbausysteme:

+49 (0) 22 46 / 12 -0


Produkthotline Anhängetechnik:

+49 (0) 36075 / 573 -0


Montag - Freitag: 9:30 – 16:30 Uhr oder benutzen Sie bitte das

  • Kontaktformular
  • Anleitung zur Schleppersuche

  • Anschlussprofile

    Anschlussprofile

    Kreuze

    Kreuze

    Profilrohre

    Profilrohre

    Abkürzungen Anhängetechnik

    ASP Anschweißplatte
    ANP Anschraubplatte
    F Pitonzapfen
    KU Kupplung
    KUA Kugelbalkenadapter
    KI Kugel-Innenteil
    KB Kugelbock
    KFD Kugel mit Flansch - drehbar
    KBA Kugelbalken
    KBAU Kugelbalken universal
    KEP Kugeleinschweißplatte
    KT Kugeltraverse
    KUP Kupplungsplatte
    PB Pitonbock
    PBAU Pitonbalken universal
    PEP Pitoneinschweißplatte
    PP Pitonplatte
    ZKK Kalotte
    ZO Zugöse
    ZPA Zugpendelaufsatz
    ZWL Zwangslenkung
    - -
    - -
    - -
    - -
    - -
    - -

    Abkürzungen Gelenkwellen

    AG Anschlußgabel mit schiebestift
    ASG Anschlußgabel mit Ziehverschluß
    ASGE Anschlußgabel mit Ziehverschluß
    AGCC Anschlußgabel mit Klemmkonusbolzen
    AGKF Anschlußgabel mit Klemmschraube (Formschluß)
    AGKK Anschlußgabel mit Klemmschraube (Kraftschluß)
    AZGE Anschlußgabel mit Ziehverschluß
    QSG Anschlußgabel mit Ziehverschlußautomatik
    KG Kupplungsgabel
    FG Flanschgabel
    ZV Ziehverschluss offen
    CC Klemmkonus
    AS Ziehverschluss geschlossen
    AZG Ziehverschluss offen
    KB Klemmbrücke
    KF Klemmverschluss formschlüssig
    STIFT Schiebestift
    QS Ziehverschluss automatik
    ZS Zentralschraube
    R Rechtsdrehsinn für Freiläufe und Kupplungen
    L Linksdrehsinn für Freiläufe und Kupplungen
    RH Rechter anschluss (siehe Grafik)
    LH Linker anschluss (siehe Grafik)
    DIN Deutsche Industrie Norm
    EN Europäische Norm
    SPB Spannstiftbohrung
    BBS Büchsenbodenschmierung

    Abkürzungen